Arbeitssystem

Ein Arbeitssystem kann einen einzelnen Arbeitsplatz oder auch mehrere Arbeitsplätze umfassen. Arbeitssysteme dienen der sinnvollen, planmäßigen und produktiven Herstellung von definierten Erzeugnissen. Arbeitssysteme können, durch Einsatz von Automatisierungstechnik, auch teilweise mit nur wenigen Arbeitspersonen auskommen.

In der Arbeitssystemgestaltung wird das Arbeitssystem definiert und geplant, sodass darin die Arbeitsaufgabe unter Berücksichtigung der Parameter erfüllt werden kann. Die Gestaltung von Arbeitssystemen ist eine Teilaufgabe der Arbeitsplanung.

Definition Arbeitssystem

Ein Arbeitssystem ist ein definierter Bereich in der Produktion zur Erfüllung einer Arbeitsaufgabe, durch eine Arbeitsperson, durch Eingabe von Ressourcen, Betriebs- und Arbeitsmitteln unter Einfluss von Umwelteinflüssen, mit den aus der Aufgabe resultierenden Ergebnissen.

Elemente eines Arbeitssystems

  1. Arbeitsaufgabe
  2. Arbeitsablauf
  3. Mensch
  4. Eingabe
  5. Ausgabe
  6. Betriebsmittel
  7. Arbeitsmittel
  8. Umgebungseinflüsse

Arbeitsaufgabe: Was soll gemacht werden?

Arbeitsablauf: Wie soll es gemacht werden?

Mensch: Wer soll es machen?

Eingabe: Woraus soll es gemacht werden?

Ausgabe: Was kommt dabei heraus?

Betriebsmittel: Maschinen und Anlagen.

Arbeitsmittel: Werkzeuge und Material.

Umgebungseinflüsse: Lärm, Beleuchtung, Luftgeschwindigkeit, Staub.

Neben den Elementen eines Arbeitssystems sollte noch die Unterscheidung der Arbeitssystemtypen vorgenommen werden. Im Folgenden ist eine kurze Übersicht über die Arbeitssystemtypen:

Arbeitssystemtypen

  1. Einzelarbeit
  2. Gruppenarbeit
  3. Einstellenarbeit
  4. Mehrstellenarbeit

Einzelarbeit: Ein einzelner Arbeitsplatz.

Gruppenarbeit: Mehrere Mitarbeiter arbeiten zusammen und organisieren sich selbst.

Einstellenarbeit: Arbeit an einer Stelle.

Mehrstellenarbeit: Arbeit an mehreren Stellen, beispielsweie ist ein Mitarbeiter für mehrere CNC-Drehmaschinen oder Spritzgussmaschinen zuständig.

Ähnliche Beiträge