5S Kampagne

Die 5S Kampagne ist eine praktische Einführung in der Anwendung der 5S-Methode. Bei der 5S Kampagne werden die Führungskräfte und Mitarbeiter in der Anwendung der 5S-Methode geschult. Die 5S-Methode kann der erste Einstieg in die Prozessoptimierung sein.

Mit der 5S Kampagne wird der Grundstein für eine nachhaltige Produktion und damit gesteigerte Wertschöpfung gelegt.

Vor der Praxis kommt die Theorie und deshalb werden zu Beginn einer 5S Kampagne die beteiligten Personen in der Thematik geschult. Meistens kommen die teilnehmenden Personen aus den Kreisen der Führungskräfte, Produktionsmitarbeiter und Betriebsräte.

Werbung

Diese Methode wird aber nicht nur im Bereich der Produktion angewendet, sondern zunehmend auch im Bereich der Dienstleistungen und in den Büros. Somit kann die Zusammensetzung der Teilnehmer bei den Kampagnen durchaus variieren.

5S Kampagne – 5S-Methode und Kaizen

Die 5S-Methode gehört zur Kaizen-Philosophie und ist innerhalb dieses Systems der erste Schritt zur Prozessoptimierung. Dabei besteht 5S wie der Name schon sagt aus 5 einzelnen Schritten.

Die Schritte haben japanische Bezeichnungen und heißen: Seiri, Seiton, Seiso, Seiketsu, Shitsuke.

Auf Deutsch: Sortieren, Ordnen, Säubern, Sauberkeit als Standard und Erhalten.

5S Kampagne – Durchführung

5S Kampagne
5S Kampagne

In der Regel starten 5S Kampagnen mit Informationsveranstaltungen, praktischerweise werden diese als Workshops bezeichnet. Bei den Workshops können die Teilnehmer über das Vorhaben informiert und langsam an das Thema herangeführt werden.

Da es bei Neuerungen so gut wie immer Widerstand gibt können sich die Mitarbeiter langsam daran gewöhnen und werden so nachhaltig in der Thematik geschult.

Auch wenn die 5S-Methode nicht schrecklich kompilziert ist, so muss dennoch darauf geachtet werden, dass jeder einzelne Mitarbeiter bei jedem Schritt mitgenommen wird.

Wenn ein Teilnehmer etwas verpasst oder nicht versteht entsteht schnell frust und dies hat dann in der Regel auch Auswirkungen auf die anderen Teilnehmer und den Erfolg des Vorhabens.

Werbung

Fazit

Letztendlich geht es um die Sensibilisierung der Mitarbeiter für die Vorgänge in ihrem Bereich. So kann jeder Teilnehmer eines Workshops lernen was Verschwendung ist, wie man es erkennt und wie die Entstehung verhindert werden kann.

Werbung