Aufgabenbereich Prozesse

Im Aufgabenbereich Prozesse geht es vorwiegend um die Planung im Produktionsumfeld. Daher ist das Industrial Engineering auch der ideale Bereich um diese Aufgaben durchzuführen.

Bei den Prozessen sind die klassischen Bereiche wie Arbeitsvorbereitung, Produktionsplanung und Qualitätsmanagement dabei, aber auch neue Ansätze wie Lean.

Alle Bereiche sind für ein Unternehmen sehr wichtig und dürfen daher nicht vernachlässig werden.

Werbung

Aufgabenbereich Prozesse

In diesem Artikel werden die folgenden Teilbereiche zum Aufgabenbereich Prozesse erläutert:

  • Lean Thematik
  • Arbeitsvorbereitung
  • Steuerung
  • Produktionsplanung
  • Qualitätsmanagement
  • Flächenplanung
  • Kennzahlen
  • Kostenplanung

In diesem Artikel werden die angesprochenen Themen nicht ausschöpfend erklärt sondern nur kurz angesprochen und die ausführlichen Artikel dazu hier verlinkt.

Lean Thematik

Im Zusammenhang von Lean spricht man oft von der 5S-Methode oder vom Produktionssystem und unterscheidet gleichzeitig unter Lean Management und Lean Production.

Egal ob man das Management oder die Produktion im Fokus hat, unter Lean werden bestimmte Methoden und Denkweisen verstanden die es ermöglichen Verschwendung zu reduzieren.

Arbeitsvorbereitung

Die Arbeitsvorbereitung wird in Arbeitsplanung und Arbeitssteuerung unterteilt. In der Arbeitsplanung werden einmalige Maßnahmen wie die Erstellung von Arbeitsunterlagen unternommen.

Die Arbeitssteuerung (kurz Steuerung) ist dagegen im operativen Bereich hauptsächlich zuständig.

Steuerung

Die Steuerung nimmt die in der Arbeitsvorbereitung gemessenen, ermittelten oder festgelegten Daten und Informationen auf und nutzt sie zur Auftragsdurchführung.

Wesentliche Bereiche sind die Planung der Kapazitäten, Termine und Zeiten, aber auch die Fertigungssteuerung und die Materialdisposition.

Werbung

Produktionsplanung

Den Industrial Engineer interessiert in diesem Zusammenhang vor allem die Organisation der Prozesse, Analyse der Arbeitsabläufe, Arbeitsfolgen und Optimierung.

Die Gestaltung, Analyse und Optimierung der Prozesse ist für feste Mitarbeiter ebenso interessant wie für Berater.

Qualitätsmanagement

Das Qualitätsmanagement ist wie viele andere Bereiche, mit denen sich der Industrial Engineer auseinander setzt, ein eigenständiger Bereich. Früher war das Qualitätsmanagement eher für Prozessoptimierungen zuständig, aber auf Grund ihres Methodenwissens sind Industrial Engineers die bessere Wahl.

Wegen vieler Überschneidungen ist das Qualitätsmangement für den IE eine sehr wichtige Disziplin.

Flächenplanung

Die Flächenplanung steht hier nur verkürzt für Fabrik- und Layoutplanung. Eine gute Fabrikplanung und damit auch eine gute Layoutplanung ist ein erheblicher Faktor an dem Kosten eingespart werden können.

Die Layoutplanung wird in mehreren Schritten durchgeführt und dafür bedarf es an theoretischen und praktischen Wissen.

Kennzahlen

Eigentlich kommt man um die Kennzahlen nicht mehr herum, wenn man professionell in der Industrie arbeiten möchte. Kennzahlen vereinfachen vieles und können sehr komplexe Zusammenhänge leichter darstellen.

Auch wenn der Einsatz von Kennzahlen oft Sinn macht und oft verwendet werden sollte man ganz genau wissen was sie aussagen.

Kostenplanung

Die Kostenplanung ist für einen Ingenieur auch ein interessantes Feld, denn hier geht es nicht nur um bloße Kalkulation, die auch interessant sein kann, sondern um viele weitere Aspekte.

Beispielsweise ist die Standortwahl in der heutigen globalisierten Welt eine interessante Thematik. Hier kann sich der Ingenieur mit all seiner Kunst und seinem Wissen so richtig austoben.

Fazit: Aufgabenbereich Prozesse

Der Aufgabenbereich Prozesse umfasst viele Bereiche und diese können noch weiter aufgeteilt werden, sodass sich viele Themen rund um die Prozesse ergeben.

Dieser kurze Artikel hat wie angekündigt nur einen groben Überblick über diesen Bereich geliefert. Die ausführlichen Artikel dazu werden hier nach dem Erscheinen verlinkt.

Werbung
Aufgabenbereich Prozesse
Bewerte diesen Beitrag