Aufgabenbereich Material

Der Aufgabenbereich Material ist sehr wichtig für den Wettbewerb, denn hier geht es um viele Bereiche in denen sehr viele Kosten eingespart werden können.

Bei Material denkt man oft an die Begriffe Rohstoff oder Fertigung, aber hier geht es vor allem um die Logistik und die Planung und Optimierung in diesen Bereichen.

Der innerbetriebliche Materialfluss ist ebenso wichtig wie der Transport von A nach B und auch die Lieferkette von der Gewinnung des Rohstoffs bis zur Auslieferung beim Kunden.

Werbung

Aufgabenbereich Material

Die in diesem Artikel angesprochenen Teilbereiche im Aufgabenbereich Material sind:

  • Logistik
  • Logistikplanung
  • Supply Chain Management
  • Ladungsträgerplanung
  • Ablauforganisation
  • Materialflussoptimierung

In diesem Artikel werden die Teilbereiche nur kurz angesprochen, die ausführlichen Artikel werden hier später verlinkt.

Logistik

Logistik ist sicherlich jedem ein Begriff, aber was alles dahinter steckt ist meist nur den Mitarbeitern der Branche bekannt. Es geht um mehr als nur einen Gegenstand von A nach B zu bringen.

Es wird in den Bereichen beispielsweise in innerbetrieblichen und außerbetrieblichen Transport unterteilt. Und daraus ergeben sich Fragen und Lösungen in den Bereichen der Beschaffung, Produktion und Lagerung.

Logistikplanung

In der Logistikplanung geht es wie der Name schon sagt um Logistikprozesse und den Materialfluss, aber auch um die damit verbundenen Kosten.

Die Kosten sind ein großes Thema, da es hier gleich um mehrere Bereiche geht in denen Kosten entstehen und reduziert werden können. Transport-, Lager und Bestandskosten treten auf und sind hier zu nennen.

Supply Chain Management

Logistik und Supply Chain Management werden manchmal synonym verwendet, aber im Gegensatz zur Logistik bezieht das SCM weitere Bereiche des Unternehmens mit ein.

Es verfolgt noch einen weiteren Ansatz und dabei wird die Lieferkette von der Gewinnung der Rohstoffe über das fertige Produkt bis hin zur Auslieferung beim Kunden optimiert.

Werbung

Ladungsträgerplanung

Ein Ladungsträger kann ein Karton, Kasten oder eine sonstige Verpackung sein. Wichtig ist die optimale Ladungsträgerwahl vor allem in der Automobilindustrie.

Bei der Entwicklung und beim Transport der Ladungsträger mit Inhalt und ohne können viele Kosten eingespart werden und daher ist dies auch ein interessanter Optimierungsbereich.

Ablauforganisation

Die Ablauforganisation legt die Arbeitsprozesse fest und klärt damit wer, was, wann und wo macht. Hier werden Arbeit, Material und Produkt koordiniert und auch Informationen bereitgestellt.

Konkret heißt das, dass die Durchlaufzeiten optimiert, die Fertigungstermine abgestimmt und eine hohe Kapazitätsauslastung angestrebt werden.

Materialflussoptimierung

Die Materialflussoptimierung ist ein sehr stark diskutiertes Thema und seit den 90er Jahre wird dieses auch mit dem Wertstrom in Verbindung gebracht.

Denn dabei geht es darum den Wertstrom im Unternehmen vom Eingang des Kundenauftrags bis zur Auslieferung des Produkts an den Kunden so zu beeinflussen, dass Verschwendung reduziert wird.

Materialwirtschaft

Die Planung und Steuerung der Materialbewegungen zwischen Unternehmen, Lieferanten und Kunden wird hier umgesetzt.

Dieser Bereich stellt sicher, das das richtige Material, am richtigen Ort, zum richtigen Preis, in der richigen Qualität, zur richtigen Zeit und in der richtigen Menge vorhanden ist.

Fazit: Aufgabenbereich Material

Im Aufgabenbereich Material geht es nicht nur darum einfach Material über das ERP-System zu bestellen, sondern auch, dass das Material genau dort ankommt wo es hingehört und das möglichst effizient.

Hier gibt es ein riesiges Einsparpotenzial, aber auch Möglichkeiten um Verschwendungen zu produzieren.

Werbung
Aufgabenbereich Material
Bewerte diesen Beitrag