Rückblick 2016, Ziele und Pläne 2017

Mein Rückblick 2016, Ziele und Pläne 2017 oder zumindest wie ich es geplant habe. Pläne sind schöne, aber die wenigsten werden genauso umgesetzt.

Mit diesem Beitrag beteilige ich mich an der Blogparade von Peer auf selbständig-im-netz.deEure Ziele, Pläne und Erwartungen für 2017„. Er hat dazu aufgerufen auf das Jahr 2016 zu schauen und einen Ausblick auf 2017 zu geben.

Hier schildere ich meinen Rückblick auf 2016 und meine Ziele und Pläne für 2017.

Werbung

Rückblick 2016, Ziele und Pläne 2017

Wie geht es los? Erstmal geht es mit einem ehrlichen Rückblick für 2016 los, in dem ich sehr kritisch mit mir selbst umgehe und klar meine Fehler, Erkenntnisse und Ziele benenne. Im Anschluß beschreibe ich meine Ziele und Pläne für 2017, stelle meinen neuen Blog vor und erzähle was mit diesem Blog hier passieren soll (zumindest geplant ist). Ob ich alle meine Ziele für 2017 erreicht haben werde (war das jetzt grammatikalisch richtig?), sehen wir dann Anfang 2018.

Rückblick 2016 – Industrial Engineering Vision

In meinem Rückblick schildere ich wie 2016 lief, welche Erfahrungen und Fehler ich gemacht habe. Ich berichte auch darüber welche Ziele ich erreicht und nicht erreicht habe, wie sich meine Prioritäten verschoben und was ich gelernt habe.

Wie lief 2016?

Es lief alles genau so wie geplant, ne Scherz beiseite, wieder mal konnte ich feststellen, dass Pläne einem längeren Zeitraum einfach nicht standhalten können oder ich war zu inkonsequent. Ich gebe es zu ich war wirklich etwas inkonsequent, aber das lag auch daran, dass es einige Veränderungen gab.

Für 2016 war vieles geplant, aber nur die erste Jahreshälfte konnte ich mich daran halten. In der zweiten Jahreshälfte gab es viele Veränderungen und dadurch habe ich den Fokus etwas verloren.

Insgesamt bin ich mit 2016 aber recht zufrieden, da ich mein Hauptziel der eigenen Freiheit erreichen konnte. Ich habe von der nebenberuflichen Selbstständigkeit in die hauptberufliche Selbstständigkeit gewechselt.

Erfahrungen aus 2016

Erste Erkenntnis: Ich habe gelernt wie wichtig Pläne wirklich sind, sie können dabei helfen die eigenen Ziele zu erreichen. Man muss die Pläne allerdings auch konsequent umsetzen, sonst bringen auch die schönsten Pläne nichts.

Zweite Erkenntnis: Der Fokus ist entscheidend für die eigene Selbstständigkeit. Man sollte sich auf einen Bereich konzentrieren und ausdauernd daran arbeiten.

Dritte Erkenntnis: Es reicht nicht nur ausdauernd zu arbeiten, man muss auch an dem eigenen Unternehmen arbeiten. Das Unternehmen muss „nebenher“ weiterentwickelt werden, sonst verschwendet man zu viel Zeit mit falschen Abläufen und macht immer die gleichen Fehler.

Werbung

Fehler

Größter Fehler 2016: Großer Ehrgeiz oder war es Gier? Ich weis es nicht, aber wahrscheinlich war es Gier. Ich habe ein offline Geschäft eröffnet und festgestellt, dass das gar nicht mein Ding ist. Mir macht das Schreiben in meinem Blog und die Arbeit im Internet insgesamt mehr Spaß als der offline Verkauf.

Jetzt bin ich wenigstens um eine Erkenntnis reicher, denn jetzt weis ich von einer weiteren Sache die ich nicht machen möchte und muss dies nicht wiederholen.

Das Geschäft wurde in der zweiten Jahreshälfte gegründet und dadurch habe ich meine anderen Ziele nicht weiter verfolgen können, aus zeitlichen Gründen.

Ziele 2016

Erreichte Ziele

Wichtigstes erreichtes Ziel: Freiheit. Die hauptberufliche Selbstständigkeit stellt für mich Freiheit dar. Ich kann mir aussuchen wo, wie, womit und mit wem ich arbeiten möchte. Auch wenn die Selbstständigkeit zu Anfang bedeutet, dass ich mehr arbeiten muss als im Angestellenverhältnis so sehe ich dennoch die Vorteile und die damit verbundenen Notwendigkeiten. Aber, ich arbeite lieber 60-80 Stunden für meinen Traum als 40 Stunden für den Traum eines anderen.

Nicht erreichte Ziele

Regelmäßiger Content: Nicht erreicht, weil ich zuviele Baustellen aufgemacht habe.

E-Book: Konnte ich nicht schreiben, weil ich offline zu viel unterwegs war.

Prioritäten

Dieser Blog ist mir nach wie vor wichtig und ich werde in 2017 wieder mehr schreiben, aber seit meinem Studium beschäftige ich mich mit Datenanalyse und deshalb habe ich im Januar 2017 einen neuen Blog angefangen. Der Monat hat gerade erst angefangen und deshalb sind dort auch noch nicht so viele Artikel erschienen.

Dort geht es um Online Marketing und Datenanalyse im Sinne von Data Science. Ich versuche diese beiden Bereiche dort zu verbinden und bezeichne es als e-Commerce Data Science. Der Blog heißt online-marketing-data.de und soll neben diesem Blog an erster Stelle stehen. Mal schauen ob ich beide Blogs mit regelmäßigen Artikeln bedienen kann oder ob einer von beiden mal das Rennen machen wird und der andere ruhen muss.

In 2016 gelernt

Pläne muss man konsequent durchziehen, damit man auch seine Ziele erreichen kann.

Online Marketing entwickelt sich ständig weiter und ich bin gespannt wie es in einem Jahr aussehen wird. Das gilt auch für das Internet und die bekannte Suchmaschine, von der viele abhängig sind.

Ziele und Pläne 2017 – Zwei Blogs

Hier schildere ich welche Ziele ich mir für 2017 gesetzt und welche Pläne ich dafür vorgesehen habe.

Erwartungen für 2017

Ich erwarte, dass sich mein Blog positiv entwickeln wird, da ich versuche hochwertige Inhalte zu erstellen.

Für meinen neuen Blog bin ich auch sehr positiv eingestellt, obwohl er erst ein paar Tag alt ist. Ich habe aber so richtig lust daran zu arbeiten und gute Inhalte zu erstellen. Ich bin der Meinung wenn man etwas richtig will und bereit ist viel daran zu arbeiten, dann kommt schon früher oder später etwas dabei heraus.

Chancen

Chancen sehe ich definitiv in der regionalen Arbeit. Wenn man sich auf eine Region festlegt und den Fokus darauf legt, kann man sich einen Namen aufbauen und für einen langfristigen beruflichen Erfolg beitragen. Regional lässt sich besser netzwerken und bei guter Arbeit wird man immer weiter empfohlen.

Beruflich in einem Jahr

Ich möchte weiterhin selbstständig bleiben und das Ziel ist es in einem Jahr von passiven Einnahmen leben zu können.

Neben meiner Arbeit kann ich mir auch die Zusammenarbeit oder Kooperation mit anderen vorstellen. Mir ist dabei am Wichtigsten, dass man miteinander arbeiten kann und dass es Spaß macht. Wenn dies nicht gegeben ist, lehne ich jede Zusammenarbeit ab, auch wenn es sehr lukrativ erscheinen sollte.

Risiken und Herausforderungen 2017

Aus meiner Sicht wird 2017 turbulent, denn das Internet ändert sich ständig und keiner weis so richtig wo die Reise hingeht. Man sollte daher nicht so viele Risiken eingehen und sich erstmal auf das konzentrieren was bisher funktioniert hat und wenig Angriffsfläche bietet, aus beispielsweise SEO-Sicht.

Wichtigste Ziele 2017

  1. Selbstständigkeit: Als Selbstständiger muss die eigene Selbstständigkeit das wichtigste Ziel sein. Für mich bedeutet Selbstständigkeit auch Freiheit und die ist mir extrem wichtig.
  2. Passives Einkommen: Von passiven Einnahmen leben können in einem Jahr.
  3. Zwei Blogs: Die beiden anderen Ziele sind zum einen die Fortführung und der Ausbau dieses Blogs industrial-engineering-vision.de und mein neuer Blog online-marketing-data.de.

Zwischenziele

  • Stärkere Vernetzung in der Region.
  • Gleichgesinnte finden, regional und überregional. Vielleicht auch eine Zusammenarbeit.
  • Aufbau eines Kundenstamms, wiederkehrende Kunden oder Daueraufträge.
  • Inhalte für mein E-Book zusammentragen und vorbereiten.

Konkrete Maßnahmen für 2017

  1. Ausbau meiner Webseiten: Zur Erreichung meiner Ziele muss ich meine Webseiten weiter ausbauen und an kommende Updates seitens der Suchmaschine anpassen.
  2. Weiterbildung: Das Wissen veraltet sehr schnell im Internet und man muss sich ständig weiterbilden
  3. E-Book: Das E-Book aus 2016 ist erstmal verschoben aber nicht aufgehoben. Ob ich das dieses Jahr noch angehen kann weis ich nicht, aber es wird definitiv kommen. Es soll über den Bereich Engineering gehen, aber konkretes möchte ich jetzt noch nicht erzählen.

Spaß und Glück

Nach meinem Ausflug in die offline Welt, habe ich festgestellt wie sehr es mir Spaß macht zu schreiben und das auch mal bis tief in die Nacht. Mir macht das planen von neuen Projekten sehr viel Spaß und dafür nehme ich mir auch immer viel Zeit.

Ich genieße es regelrecht auch mal mitten am Tag etwas anderes zu tun oder mir spontan den halben Tag frei zu nehmen. Das geht natürlich nur wenn man Arbeiten hat die zeitlich nicht gebunden sind. Alles was Termine hat wird termingerecht abgeliefert, das ist mir sehr wichtig.

Am Internet und meiner Arbeit macht mir auch Spaß, dass man immer wieder etwas neues entdecken kann und so für Überraschungen gesorgt wird. Gestern habe ich mir den Quellcode von selbständig-im-netz.de angesehen und dabei einen im Quellcode versteckten Artikel von Peer entdeckt. Dieser Artikel beschreibt die Selbstständigkeit und den Liedtext von Kontra K – „Erfolg ist kein Glück“. Das hat mein Interesse geweckt und nachdem ich mir das Video auf Youtube angesehen habe, zähle ich mich nun zu den Fans von Kontra K.

Man kann halt immer etwas neues für sich entdecken.

Tipp:

Hier noch ein kleiner Tipp von mir, was mir Spaß macht sind beispielsweise Spiele. Das aus meiner Sicht beste Strategiespiel habe ich hier mal vorgestellt.

Fazit: Rückblick 2016, Ziele und Pläne 2017

Auch wenn die Pläne nicht immer so aufgehen wie man es geplant hat, ist es dennoch wichtig, dass man welche macht. Wer gar keine Pläne macht landet irgendwo, wer aber Pläne macht kann sein Ziel erreichen oder zumindest in der Nähe landen.

Ich habe mir mit meinen beiden Blogs viel vorgenommen, aber solange es mir Spaß macht gehe ich diesen Weg.

Werbung
Rückblick 2016, Ziele und Pläne 2017
Bewerte diesen Beitrag